Studieren ohne Abitur in Berlin: berufsbegleitend fernstudieren
Fernstudienzentrum
Berlin
Kostenloses Informationsmaterial
 

Studieren ohne Abitur in Berlin

Auch ohne Abitur können Sie in Berlin an der PFH einen vollwertigen Hochschulabschluss erwerben: mit der „Hochschulzugangsberechtigung aufgrund beruflicher Vorbildung“.

 

Die für die Bildung in Deutschland zuständigen Bundesländer haben sich darauf geeinigt, die Hochschulzugangsberechtigung nicht nur durch bestimmte Schulabschlüsse anzuerkennen, sondern auch durch berufliche Bildung. Dadurch können Sie ohne Abitur in Berlin studieren, wenn Sie bestimmte Voraussetzungen erfüllen.

Die PFH Private Hochschule Göttingen folgt diesem Konzept der „Offenen Hochschule“ aus Überzeugung. Wenn Sie ein Fernstudium in Berlin anstreben, können Sie alle Bachelor-Fernstudiengänge über folgende Wege auch ohne Abitur belegen:

Ohne Abitur in Berlin studieren über...

  • eine Aufstiegsfortbildung
  • eine 3-jährige Berufsausbildung & mindestens 3 Jahre Berufserfahrung

Verschiedene Studienmöglichkeiten mit verschiedenen Ausbildungen

Wie groß die Auswahl an Studienangeboten ist, die Ihnen auch ohne Abitur offenstehen, hängt davon ab, welche Stufe der beruflichen Ausbildung Sie absolviert und wie lange Sie bereits in dem entsprechenden Beruf gearbeitet haben. So erhalten Sie an allen Hochschularten entweder vollständigen Zugang zu allen Fächern (entspricht dem Abitur), oder zu Fächern, die dem Ausbildungsberuf nahestehen (entspricht der fachgebundenen Hochschulreife). Maßgeblich für ein Fernstudium an der PFH ist das Niedersächsische Hochschulgesetz – auch wenn Sie am Standort Berlin studieren. Die Regelungen zum Hochschulzugang stimmen jedoch in allen Bundesländern größtenteils überein.

Allgemeiner Hochschulzugang über eine Aufstiegsfortbildung

Der allgemeinen Hochschulreife (Abitur) gleichgestellt sind bestimmte berufliche Fortbildungsabschlüsse. Wenn Sie einen der folgenden Abschlüsse besitzen, können Sie sich für jeden Bachelor-Studiengang bewerben:

 

  • Meister/in
  • Staatlich geprüfte/r Techniker/in oder Betriebswirt/in
  • Fortbildungsabschluss
    (Zum Beispiel Geprüfte Betriebswirtin, Geprüfter Übersetzer, Fachkauffrau für Vertrieb (IHK), Gestalter im Handwerk (HWK))
  • Befähigungszeugnis für den nautischen oder technischen Schiffsdienst
    (Zum Beispiel Kapitänin für den Dienst auf Kauffahrteischiffen aller Größen in allen Fahrtgebieten (NK), Leiter der Maschinenanlage für den Dienst auf Schiffen mit jeder Antriebsleistung (TLM))
  • Fachschulabschluss
    (Zum Beispiel Staatlich geprüfte Agrarbetriebswirtin, Staatlich anerkannter Erzieher, Staatlich geprüfte Technikerin, Staatlich geprüfter hauswirtschaftlicher Betriebsleiter)
  • Fortbildungsabschluss für Berufe im Gesundheitswesen oder für sozialpflegerische oder sozialpädagogische Berufe
    (Zum Beispiel Fachkraft für onkologische Pflege, Fachkraft für Leitungsaufgaben in der Pflege, Fachkraft für psychiatrische Pflege)

Fachgebundener Hochschulzugang über eine Berufsausbildung und Berufserfahrung

Der fachgebundenen Hochschulreife gleichgestellt sind bestimmte Ausbildungen in Kombination mit Berufserfahrung. Wenn Sie eine

 

  • mindestens dreijährige Ausbildung in einem anerkannten Ausbildungsberuf
  • mindestens drei Jahre Berufserfahrung

 

vorweisen, können Sie sich für Bachelorstudiengänge bewerben, die Ihrer Ausbildung und Ihrer Berufserfahrung fachlich nahestehen (3 plus 3-Regelung).

 

Stipendiatinnen und Stipendiaten im Aufstiegsprogramm des Bundes können unter den ansonsten gleichen Bedingungen schon nach zweijähriger Berufstätigkeit ein Studium aufnehmen.

 


Welche Abschlüsse sind anerkannt? Wann ist die fachliche Nähe gegeben? Wie ist das in meinem individuellen Fall? Fragen Sie uns einfach! Gerne besprechen wir mit Ihnen, ob Sie bereits alle Voraussetzungen für Ihr Studium ohne Abitur in Berlin erfüllen oder was Sie dafür noch tun müssen.